Ansichtskarte "Tatrawagen in Sachsen"

Ansichtskarte "Tatrawagen in Sachsen"

0,50 €

USt. wird nicht ausgewiesen, da der Verkäufer Kleinunternehmer im Sinne des UStG ist. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

Die Tatrawagen erhielten die Städte Chemnitz (Karl-Marx-Stadt) vom Typ T3D/B3D, Dresden vom Typ T4D/B4D und T6A2/B6A2 und Leipzig vom Typ T4D/B4D, KT4D und T6A2/B6A2.


Schema T3D/B3D und T4D/B4D: Straßenbahn (tramvaj)/Beiwagen, 3. bzw. 4. Generation, für die DDR.
Schema KT4D: Gelenkstraßenbahn (kloubová tramvaj), 4 Achsen, für die DDR/Deutschland (ab 1990). Durch einen Übersetzungsfehler entstand bei KT die Bezeichnung Kurzgelenktriebwagen.
Schema T6A2/B6A2: (tramvaj)/Beiwagen, 6. Generation, A Einrichtungswagen mit normalen Leistungsdaten, Drehzapfenabstand 6.700 mm, 2.200 mm Wagenkastenbreite.


Insgesamt 13.991 Fahrzeuge des Typs T3 und 122 Fahrzeuge des Typs B3 wurden von 1960 bis 1989 bei ČKD Tatra gebaut, wovon Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) 132 T3D und 62 B3D (1968–1988) erhielt. Zum KT4 gehörten 1801 Fahrzeuge, gebaut von 1974 bis 1997 bei ČKD Tatra, wovon Leipzig 8 Triebwagen (1976) bekam. Vom T4 wurden 2.635 Fahrzeuge und 874 B4 von 1968 bis 1987 bei ČKD Tatra gebaut, wovon Dresden 572 T4D und 250 B4D (1967–1984) und Leipzig 597 T4D und 273 B4D (1968–1987) erhielten. Die T6A2 hatten 256 Fahrzeuge und 92 B6A2, wovon Dresden 4 T6A2 und 2 B6A2 (1985–1988) und Leipzig 28 T6A2 und 14 B6A2 (1988–1991) bekamen.


Fotos von Phil Trotter, April 1991.


Erscheinung: Juni 2021


Eckdaten:

  • Format: Sonderformat (175 x 120 mm)
  • Vorderseite Fotos mit Text und Rückseite mit Text
  • Papier: 300 g/m² Postkarten-Chromokarton, matt
  • Gewicht: 0.010 kg


Beschnitt im Toleranzbereich. Heißt, die Druckerei hat am unteren Bildrand zu viel beschnitten. Die Linie verläuft knapp unterhalb des Räumers.